I see you

I see you

Ich sehe dich

Was für eine Essenz werde ich haben, wenn ich nicht tief lieben kann, was mich nährt, mich trägt, mich segnet und mich tröstet?

Dieses Projekt bezieht sich auf die elementare Basis, die es uns ermöglicht, überhaupt am Leben zu sein.

Die natur.

Ich denke, wir irren uns völlig, wenn wir meinen, dass die Natur uns braucht, um sie zu schützen. Sie braucht uns nicht. Sie wird ihrem Weg folgen und sich an alle Umstände anpassen, die auftreten können. Im Gegenteil, wir brauchen die Natur. Und sie ist einfach nicht süss, weich und schön. Die Natur ist auch der Hurrikan, der zerstört, der Sturm, der überschwemmt oder der Vulkan, der alles verbrennt. Sie ist auch der Tiger und der Hirsch, der Schwertwal und die Robbe, der Sonnenuntergang und die Morgendämmerung, die blühenden Felder und Feuchtgebiete.

Meiner Ansicht nach können wir die Natur nicht vollständig verstehen, aber wir können uns in eine Position der Demut und Bewunderung für die Süsse und Kraft versetzen, die sie ausstrahlt, um eine tiefe Zuneigung für sie zu entwickeln. In unserem realen Ort in Bezug auf die Natur. Der Ort der Interaktion, aber absolut bewusst, dass wir die Natur brauchen. Von hier aus können wir, meiner Meinung nach, wirklich schätzen  und lieben, was unser kostbares Leben möglich macht: die Natur.

Wir brauchen nur ein Werkzeug: Aufmerksamkeit.

Dieses Projekt wird den sensorischen Aspekt der Natur behandeln und die Natur mit den Gefühlen verbinden, die sie uns offenbaren kann.